www.markdorfer-kaffee-shop.com

Preisanpassung

 

 

Kaffeesaeke

 

 


Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


Seit 15 Jahren engagieren wir uns rund um das Thema Kaffee und haben uns als besondere Spezialitätenrösterei in der
Region einen guten Namen erworben. Dabei wollen wir unsere Produkte auch zu einem fairen Preis anbieten, der alle
Beteiligte zufrieden stellt.


Leider haben wir dabei aber die Preisentwicklung von Rohkaffee nicht in den Händen.
Die Kaffeepreise steigen gerade mehr oder weniger ungezügelt nach oben. Warum, das möchten wir Ihnen kurz erklären.
Die Pandemie traf und trifft auch die Kaffee produzierenden Länder seit 2020. Personalprobleme machen sich breit.
Auch der Kaffeekonsum in den USA, Brasilien, Europa und Asien steigt!


Ein drastischer Frosteinbruch trifft im Juli 2021 auf Minas Gerais, das brasilianische Hauptkaffeeanbaugebiet für Arabikas
und zerstört am Ende der diesjährigen Kaffeeernte große Flächen der Kaffeeplantagen.
Das Schlimmste, die betroffenen Kaffeesträucher müssen zum großen Teil bis zur Wurzel gekürzt werden um neu
auszutreiben, und um dann in 4 Jahren wieder eine volle Ernte zu bringen.


Kolumbien als zweitstärkster Arabikaproduzent kann die entstandene Fehlmenge nicht ausgleichen.
All diese geballten Vorkommnisse sind natürlich Wasser auf die Mühlen der Börsenspekulation. Warenfonds etc. jubilieren
aufgrund des Fehlens von min. 10 % des Rohkaffeebedarfes. Die Kaffeebörsen schießen durch die Decke!
Seit Januar 2021 steigen die Rohkaffeepreise kontinuierlich an der New Yorker und Londoner Kaffeebörse, und ein Ende ist
kaum abzusehen (70% seit Januar!).


Die natürliche Folge ist: Diese Preissteigerungen kann kein Herstellungs- oder Handelsunternehmen stemmen.
Preiserhöhungen sind daher leider unausweichlich. Als verantwortungsbewusste Spezialitätenrösterei halten auch
wir Rohkaffee-Vorräte von 4 bis 6 Monaten durch 
entsprechende Kontrakte.
Wir sind immer auf der Hut, günstig einzukaufen und Reserven zu haben, um unsere Kundschaft

zu bedienen.


Nun aber sind unsere Jahresvorräte erschöpft und die neuen Kontrakte basieren auf den diesjährig rasant gestiegenen
Rohkaffeepreisen. Aus diesem Grund kommen wir ab 01.01.2022 nicht umhin,
unsere Preise in kurzer Zeit ein weiteres mal anzupassen und

zwischen 5 bis zu 10% zu erhöhen.


Wir bitten Sie um Verständnis und hoffen, dass wir Sie auch im neuen Jahr mit frisch gerösteten,
nachhaltigen und sehr l
eckeren Kaffees bedienen dürfen. Vielen Dank!


Mit röstfrischen Grüßen
Markus Boese und Team